SK-ZAGDFG SK-ZAG

DFG-Senatskomission für Zukunftsaufgaben der GeowissenschaftenDFG-Senatskomission für Zukunftsaufgaben der Geowissenschaften
  1. Start >
  2. SK ZAG >
  3. Strategieschrift Dynamische Erde >
  4. 10 – Die Erde als Ökosystem

10 – Die Erde als Ökosystem

Die Erde ist der Lebensraum des Menschen und einer ungezählten Vielfalt des Lebens. Auch heute werden noch immer unbekannte Ökosysteme an Land oder im Meer entdeckt. Die Ökosystemforschung, ein faszinierendes Forschungsfeld an der Grenze zwischen Geowissenschaften und Biowissenschaften, befasst sich mit den vielfältigen Wechselwirkungen zwischen Lebewesen und ihrer Umwelt.

Neue Verfahren haben in den letzten Jahren zu einer schnellen Entwicklung der Ökosystemforschung geführt. Dabei spielten zum Beispiel neue Methoden der Gelände-Beobachtung, der System-Modellierung, der experimentellen Ökologie, der Unterwasser-Technik sowie hoch auflösende und sensitive analytische Messverfahren eine Rolle. Heute umfasst die Ökosystemforschung eine riesige Spanne von Zeit- und Raumskalen. Sie wertet Satellitenmessungen globaler Prozesse aus und reicht bis zur Interaktion einzelner Bakterien mit Mineralien. Sie erfasst Isotopenverteilungen im Laufe der Erdgeschichte und erforscht die Photosynthese im Femtosekundenbereich, also in einer Zeitspanne von wenigen Billionstel Sekunden. Eine moderne Ökosystemforschung ist dringend notwendig, um die Herausforderungen des globalen Wandels zu bewältigen, die knappen natürlichen Ressourcen verantwortungsvoll zu nutzen und das Management der Naturräume zu verbessern. Die Ökosystemforschung beruht auf dem Verständnis des Geosystems, seiner erdgeschichtlichen Entwicklung sowie der Wechselwirkungen mit der Biosphäre. Die Geowissenschaften leisten hier auch in der Zukunft einen zentralen Beitrag in Forschung und Lehre.

zuletzt geändert am 2014-08-26 11:05:05 durch Jana Stone | Impressum