SK-ZAGDFG SK-ZAG

DFG-Senatskomission für Zukunftsaufgaben der GeowissenschaftenDFG-Senatskomission für Zukunftsaufgaben der Geowissenschaften
  1. Start >
  2. SK ZAG >
  3. Geokommission (bis 2011) >
  4. Ehemalige AGs der Geokommission >
  5. AG Nachwuchs >
  6. Über uns

AG Geowissenschaftlicher Nachwuchs

Die AG Nachwuchs der Geokommission stellt sich vor

Im Juni 2007 hat sich die Arbeitsgruppe "Geowissenschaftlicher Nachwuchs" der DFG-Senatskommission "Geowissenschaftliche Gemeinschaftsforschung" formiert. Diese wird hier vorgestellt.

Warum wurde die Arbeitsgruppe Geowissenschaftlicher Nachwuchs gegründet und worin bestehen ihre Aufgaben?

Wir halten geowissenschaftliche Forschung, sowohl als Grundlagenforschung wie auch als angewandte Forschung, für gesellschaftlich unverzichtbar. Die dynamische Weiterentwicklung der geowissenschaftlichen Forschungsbereiche und insbesondere die fragestellungsorientierte Zusammenarbeit über die traditionellen Disziplingrenzen hinweg erfordern kontinuierliche Integration junger Wissenschaftler/innen. Diesen Prozess wollen wir fördern.

Die Arbeitsgruppe Geowissenschaftlicher Nachwuchs will den geowissenschaftlichen JungwissenschaftlerInnen (nach unserer Interpretation sind das alle Wissenschaftler/innen von Diplomand/in bis Juniorprofessor/in, also alle Akademiker/innen ohne unbefristete Stelle) eine Lobby schaffen. Wir verstehen uns als Vertreter/innen des Nachwuchses und halten es in diesem Rahmen gegebenenfalls auch für notwendig, mit Politik und Gesellschaft in Dialog zu treten.

Daher haben wir folgende Ziele für die Arbeitsgruppe definiert:

  • Förderung der Vernetzung unter geowissenschaftlichen Nachwuchswissenschaftler/innen (z.B. durch Rundgespräche).
  • Information über wissenschaftspolitische Entwicklungen und Fördermöglichkeiten und andere relevante Angelegenheiten (z.B. über einen auf der Homepage bestellbaren Newsletter).
  • Vertretung der Interessen der Nachwuchswissenschaftler/innen gegenüber Entscheidungsträger/innen. (Die Geokommission bietet eine geeignete Plattform dafür.)

Regelmäßige Rundgespräche sollen die Mitglieder der verschiedenen geowissenschaftlichen Fachgebiete zusammenführen. Die Rundgespräche sollen die Gelegenheit zu inhaltlichem und wissenschaftspolitischem Austausch geben. Durch gezielte Einladung von Repräsentant/innen der DFG, des BMBF und evtl. der Wirtschaft sowie von Spezialist/innen zum gewählten Oberthema sollen die Rundgespräche fokussiert werden.

Wer ist die AG Geowissenschaftlicher Nachwuchs?

Die Arbeitgruppe Geowissenschaftlicher Nachwuchs besteht aus 10-20 Mitgliedern, die eine umfassende Vertretung der verschiedenen geowissenschaftlichen Fachbereiche gewährleisten. Unser Ziel ist es, ein möglichst breites Spektrum an geowissenschaftlichen Diziplinen abzudecken. Die Mitgliedschaft ist auf 4 Jahre begrenzt. Neue Mitglieder sollen aus den Reihen der Teilnehmer der jährlich stattfindenden Rundgespräche gewählt werden.

Wo sehe ich, wann die nächste Veranstaltung ist?

Ankündigungen zu Rundgesprächen sowie anderen Aktivitäten der AG Geonachwuchs werden in der Rubrik News veröffentlicht. Außerdem gibt es eine Facebook-Gruppe.

Aktuelle Mitglieder

Andres Rüggeberg
GEOMAR, Kiel; Renard Centre of Marine Geology, Ghent University, Belgium; Department of Geosciences, University of Fribourg, Switzerland
Annette Hey
Geodäsie und Geoninformatik, Agrar- und Umweltwissenschaftliche Fakultät, Universität Rostock
Barbara Neumann
Coastal Risks and Sea-Level Rise Research Group, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Barbara Teichert
Institut für Geologie und Paläontologie, Lehrstuhl für Historische und Regionale Geologie, WWU Münster
Bärbel Tiemeyer
Johann-Heinrich-von-Thünen-Institut Braunschweig
Bernd Wiese
Zentrum für Geologische Speicherung, Helmholtz-Zentrum Potsdam, Deutsches Geoforschungszentrum
Forschungsthemen: Modellierung, Hydraulik, Mehrphasenfluss, Geochemie
Björn Machalett
Klimatologie und Vegetationsgeographie, Geographisches Institut, HU Berlin
Gerald Jurasinski
Landschaftsökologie und Standortkunde, Agrar- und Umweltwissenschaftliche Fakultät, Universität Rostock
Forschungsthemen: Landscape Ecology and Site Evaluation
Ingo Sasgen
Erdsystem-Modellierung, Helmholtz-Zentrum Potsdam, Deutsches Geoforschungszentrum
Forschungsthema: Eis- und Klimaforschung
Isabelle John
Klimatologie und Vegetationsgeographie, Geographisches Institut, HU Berlin
Klaus-Holger Knorr
AG Hydrologie Institut für Landschaftsökologie Uni Münster
Lena Noack
Department Reference Systems and Geodynamics, Royal Observatory of Belgium
Forschungsthemen: Plattentektonik, Frühe Erde, Habitabilität, Exoplaneten
Peter Bergmann
Zentrum für Geologische Speicherung, Helmholtz-Zentrum Potsdam, Deutsches Geoforschungszentrum
Sarah Weihmann
Sprecher
Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe
Simon Stähler
Sprecher
Department of Earth and Environmental Sciences, Geophysics, LMU München
Sonja Philipp
Strukturgeologie und Geodynamik, Geowissenschaftliches Zentrum, Universität Göttingen
Forschungsthema: Bruchkontrollierte Fluidreservoire

Ehemalige Mitglieder

Birte Nienaber (Europäische Regionalstudien, Fachrichtung Geografie, Universität des Saarlandes)
Florian Stange (Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe - BGR, Hannover)
Jan Cermak (Institue for Atmospheric and Climate Science, ETH Zürich)
Jens Hartmann (Institut für Biogeochemie und Meereschemie, Universität Hamburg)
Philip Kegler (Institut für Geowissenschaften, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel)

zuletzt geändert am 2016-09-06 16:35:37 durch Gerald Jurasinski | Impressum